Eine weitere unnütze kontrollierte Studie aus US-Amerikanischer Küche?

Neues aus der Forschung, Fachartikel und sonstige Publikationen in den Medien.
Benutzeravatar

Thread-Starter
DonQuixote
Beiträge: 4261
Registriert: 15. Dezember 2011, 14:48
Hat sich bedankt: 507 Mal
Danksagung erhalten: 581 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN
Kontaktdaten:

Eine weitere unnütze kontrollierte Studie aus US-Amerikanischer Küche?

Beitragvon DonQuixote » 2. November 2016, 23:40

Seid gegrüßt

Keine Ahnung, ob wir hier im Forum schon darüber gesprochen oder geschrieben hatten, bei unserem riesigen Fundus kann man jedenfalls manchmal ganz schön in‘s Schwimmen kommen [mocking] .

Worum geht’s?

Der Leiter dieser noch laufenden Studie ist kein Geringerer als James Garbutt, MD, University of North Carolina, Chapel Hill.

Garbutt war der Behandlung der Alkoholabhängigkeit mit Baclofen zwar immer irgendwie zugeneigt, verhedderte sich aber in zahlreichen in sich widersprüchlichen Studien. Und genau das wird wieder geschehen. Mit „High Dose Baclofen“ meint Garbutt derzeit eine maximale Dosis von 90 mg/Tag. Sorry, aber das wird so nicht funktionieren, und Garbutt wird leider einmal mehr zur Konfusion bei der Behandlung der Alkoholabhängigkeit mit hoch dosiertem Baclofen beitragen. Eine Maximale Dosis von 90 mg/Tag ist inadäquat, und die Studie wird grandios scheitern. Das Studiendesign stammt von 2013, mittlerweile wissen wir es aber besser, und eigentlich müsste man Garbutts schon anlässlich ihres Designs 2013 totgeborene Studie jetzt einstampfen und ganz von vorne beginnen.

Meint jedenfalls DonQuixote

Teilen mit:

     

Zurück zu „Dr. Ameisen - Relevante Informationen - Baclofen News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste