Bericht auf ARTE

Neues aus der Forschung, Fachartikel und sonstige Publikationen in den Medien.
Benutzeravatar

Thread-Starter
laurelia
Beiträge: 5
Registriert: 19. Mai 2017, 13:40
Danksagung erhalten: 1 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin eine FRAU

Bericht auf ARTE

Beitragvon laurelia » 20. Mai 2017, 18:42

Hallo @ll

Heute d. 20.05.17 gibt es um 22.40h einen Bericht auf ARTE.
Vielleicht ist es hilfreich sich das anzuschauen.

gruss Laure

Benutzeravatar

Chinaski
Beiträge: 844
Registriert: 29. November 2012, 15:17
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Chinaski » 20. Mai 2017, 19:51

Hallo @all,

wer es heute Abend nicht schafft die Dokumentation zu schauen kann sie sich hier http://www.arte.tv/de/videos/047927-000-A/alkoholsucht-wundermittel-baclofen ansehen.

Gruß...
Chinaski

Benutzeravatar

Anna
Beiträge: 288
Registriert: 4. September 2016, 14:24
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin eine FRAU

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Anna » 20. Mai 2017, 20:49

Krasse Sendung, am Ende kommt raus, dass Baclofen genauso wirkt, wie das Placebo. Ist das so?
LG, Anna

Benutzeravatar

timmbb
Beiträge: 35
Registriert: 16. Februar 2016, 18:19
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon timmbb » 21. Mai 2017, 09:37

Hallo Anna,

diese Sendung ist ein alter Hut, den man so zurecht gestutzt und geschnitten hat, dass dieser irgendwie in das Weltbild sogenannter Fachkreise passt.

Die Sendung wurde schon veröffentlicht als die Ergebnisse der dort dargestellten klinischen Studie noch garnicht vorlagen, darüberhinaus vermengt mit der Aussage, dass Bac und Placebo gleichsam wirken, die aus einem völlig anderen Zusammenhang stammt. Ehrlich gesagt eine unglaubliche Verbreitung zusammengewürfelter Informationen.

Das verdient schlichtweg das Prädikat : Verwirrend

Ich hatte jetzt um ehrlich zu sein mal auf etwas neues gehofft.


Wie Dir wahrscheinlich auffällt sind sinngemäße Aussagen wie: "Ein Alki muss erstmal richtig schön leiden bis er es merkt" ..... Artefakte aus dem vorigen Jahrtausend.

Ich kann garnicht soviel fressen wie ich kotzen will, wenn ich so etwas höre.

Dir einen schönen Tag.

Benutzeravatar

Anna
Beiträge: 288
Registriert: 4. September 2016, 14:24
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin eine FRAU

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Anna » 21. Mai 2017, 11:08

Hi,
diese Aussage ist mir auch sehr sauer aufgestoßen.
LG Anna

Benutzeravatar

Thread-Starter
laurelia
Beiträge: 5
Registriert: 19. Mai 2017, 13:40
Danksagung erhalten: 1 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin eine FRAU

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon laurelia » 21. Mai 2017, 12:25

timmbb hat geschrieben:Ich hatte jetzt um ehrlich zu sein mal auf etwas neues gehofft.


Ich ehrlich gesagt auch! [shok]

lg Laure

Benutzeravatar

Lucidare
Beiträge: 641
Registriert: 19. September 2014, 22:01
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Lucidare » 21. Mai 2017, 12:38

Hallo die Damen und die Herren,

es sei bezüglich des Beitrages auf ARTE höflich bemerkt, dass dieser aus dem Jahre 2013 stammt. Zwischenzeitlich gab es viele neue Studien und Erkenntnisse.

LG
Zuletzt geändert von Lucidare am 21. Mai 2017, 12:58, insgesamt 2-mal geändert.
In Memorien...

Wer aus meinen Texten nicht herauslesen kann, dass ich aus persönlicher Erfahrung schreibe, wird mich sowieso missverstehen. Ronja von Rönne

Benutzeravatar

Lucidare
Beiträge: 641
Registriert: 19. September 2014, 22:01
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Lucidare » 21. Mai 2017, 12:43

Ich meine hier wurde die Sendung schon mal besprochen...
In Memorien...

Wer aus meinen Texten nicht herauslesen kann, dass ich aus persönlicher Erfahrung schreibe, wird mich sowieso missverstehen. Ronja von Rönne

Benutzeravatar

DonQuixote
Beiträge: 4261
Registriert: 15. Dezember 2011, 14:48
Hat sich bedankt: 507 Mal
Danksagung erhalten: 581 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN
Kontaktdaten:

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon DonQuixote » 21. Mai 2017, 16:45

Seid gegrüßt

Lucidare hat geschrieben:Es sei bezüglich des Beitrages auf ARTE höflich bemerkt, dass dieser aus dem Jahre 2013 stammt. Zwischenzeitlich gab es viele neue Studien und Erkenntnisse.
[...]
Ich meine hier wurde die Sendung schon mal besprochen ...

Es handelt sich in der Tat um die exakt gleiche Reportage, welche in Deutschland bereits am 31. Oktober 2014 gesendet wurde, in Frankreich sogar schon im April 2104. Wir hatten damals Vorzüge und Nachteile dieser Reportage ausgiebig diskutiert. Es gibt auf unserem YouTube-Kanal auch eine Version, bei der unsere Kritik bei einigen Szenen über das Video eingeblendet wird.

Anna hat geschrieben:Krasse Sendung, am Ende kommt raus, dass Baclofen genauso wirkt, wie das Placebo. Ist das so?

Bei der Anzahl von nur drei bei der Reportage beobachteten Patienten können natürlich keine wirklichen „Ergebnisse“ rauskommen. Bei der journalistisch begleitenden Studie handelte es sich um „BACLOVILLE“, und die war im Jahre 2013, also zum Zeitpunkt der Dreharbeiten, erst angelaufen. Inzwischen kennt man aber die Resultate, Baclofen hat sich gegenüber Placebo als deutlich überlegen erwiesen.

DonQuixote

Benutzeravatar

Luphan
Beiträge: 122
Registriert: 2. Februar 2015, 08:19
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Luphan » 21. Mai 2017, 17:33

Hallo alles zusammen,

zum Glück habe ich den vor meiner Baclofenzeit nicht gesehen. Obwohl der Bericht hätte mich dank des Forum's hier auch nicht abschrecken können und bei YouTube gibt es auch überwiegend viele positive Clips zum Thema Baclofen.

Gruß

Luphan
"Es ist einfach Feeling pur, ich will die negativen Gedanken vertreiben, wie Schmutz um es als Vergleich von mir wegstreichen. Muss die Stimme dämpfen, diesen Text beenden und euch bitten nicht nach jedem Satz Kritik an mich persönlich zu wenden."

Mein Tagebuch: => Luphan und sein Weg mit Baclofen =<

Benutzeravatar

Anna
Beiträge: 288
Registriert: 4. September 2016, 14:24
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin eine FRAU

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Anna » 21. Mai 2017, 17:56

Hi,
mal wieder ein Beispiel, wie die Medien manipulieren und funktionieren.
Ist nur auch irgendwie schade, sicher schreckt es auch die eine oder andere Person ab.
LG, Anna

Benutzeravatar

Lucidare
Beiträge: 641
Registriert: 19. September 2014, 22:01
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Lucidare » 21. Mai 2017, 18:18

Hallo Anna,

Anna hat geschrieben: [...] mal wieder ein Beispiel, wie die Medien manipulieren und funktionieren.


Ja, sicher. Man muss Informationen immer Filtern. Allerdings ist in diesem Fernsehbeitrag nicht wirklich alles schlecht. Das sollte man anerkennen. Es ist auch eine Aufgabe der Communitys eine gewisse Rezension vorzunehmen. Kritisch und neutral. Ohne "Baclofen-Brille". [cool]

LG

Edit: Ausnahmsweise Zitierte vergessen.
Zuletzt geändert von Lucidare am 21. Mai 2017, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
In Memorien...

Wer aus meinen Texten nicht herauslesen kann, dass ich aus persönlicher Erfahrung schreibe, wird mich sowieso missverstehen. Ronja von Rönne

Benutzeravatar

DonQuixote
Beiträge: 4261
Registriert: 15. Dezember 2011, 14:48
Hat sich bedankt: 507 Mal
Danksagung erhalten: 581 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN
Kontaktdaten:

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon DonQuixote » 21. Mai 2017, 19:11

Seid gegrüßt

Die Reportage ging damals sicher in Ordnung. Sowohl Befürworter als auch Skeptiker kamen in ausgewogenem Maße zu Wort. Aus heutiger Sicht betrachtet ist die Reportage halt etwas veraltet. Doch die Zuschauer, d.h. die Patienten oder deren Angehörige, profitieren trotzdem. Sie werden neugierig, sie recherchieren, die Zugriffszahlen auf unser Forum und das Wiki haben sich im Moment zum Beispiel mindestens vervierfacht. Der Sache (Baclofen-Therapie) ist die Neuausstrahlung der Reportage sicher dienlich, wenngleich man sich natürlich etwas Aktuelleres wünschen würde.

DonQuixote

Benutzeravatar

Andaluza
Beiträge: 2
Registriert: 5. Juni 2017, 21:35
Wohnort: Deutschland NRW
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Andaluza » 5. Juni 2017, 22:48

leider habe ich den Bericht verpasst; und in der Mediathek ist die Frist zur Wiederholung abgelaufen. Sehe dort nur noch die Anmoderation. Dies in Verbindung mit Kommentaren aus dem Bekanntenkreis war der Beitrag wohl arte-gemäß seriös recherchiert und soweit ok. Es kamen viele Fachmeinungen zu Wort, in erster Linie Wissenschaftler, Ärzte. ---
Oft habe ich in Therapien gehört "der beste Experte für die eigene Sucht bist Du, denn jede Sucht ist individuell" Warum fragt man denn nicht öfter diese besten Experten? Das würde ich mir wünschen. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind wichtig, gelegentlich richtig, basieren aber auf Theorie, Studien und Intellektualität. Auch bei bemühtem, patientenorientiertem Fachpersonal, deren Einsatz ich -ohne Ironie !- sehr schätze, habe ich verblüfft festgestellt, dass auch sie das Wesen der Sucht, wenn sie nicht selbst betroffen waren, oft nicht begriffen hatten. Wie auch: Wer immer satt ist, weiß nicht, was Hunger bedeutet. So einfach.
Über den angeblichen Witz: "alle sehen wenn ich besoffen bin, aber keiner sieht, dass ich Durst habe", kann ich schon lange nicht mehr lachen. Er trifft -Fantasie vorausgesetzt- die Situation leider zu gut.
Meine eigenen Erfahrungen mit Konsum unter Baclofen sind übrigens positiv, wenn auch nicht unproblematisch. Aber ich bin dankbar, nach jahrzehntelanger durchgehender Abstinenz mit vergeblichen und letztlich gescheiterten Bemühungen, dem Verzicht Positives abzugewinnen, meine Lebensqualität durch Alkoholwiederaufnahme verbessern zu können. Baclofen und aufgeschlossenen Ärzten sei Dank.

Benutzeravatar

Lucidare
Beiträge: 641
Registriert: 19. September 2014, 22:01
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Lucidare » 6. Juni 2017, 06:35

Moin Andaluza,

schau mal hier:

DonQuixote hat geschrieben:Es gibt auf unserem YouTube-Kanal auch eine Version, bei der unsere Kritik bei einigen Szenen über das Video eingeblendet wird.


LG
In Memorien...

Wer aus meinen Texten nicht herauslesen kann, dass ich aus persönlicher Erfahrung schreibe, wird mich sowieso missverstehen. Ronja von Rönne

Benutzeravatar

Andaluza
Beiträge: 2
Registriert: 5. Juni 2017, 21:35
Wohnort: Deutschland NRW
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Bericht auf ARTE

Beitragvon Andaluza » 27. Juni 2017, 19:19

Hi Lucidare - prima, danke. LG
PS bin nur gelegentlich hier eingeloggt, deshalb zeitversetzte Antwort.


Teilen mit:

     

Zurück zu „Dr. Ameisen - Relevante Informationen - Baclofen News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast