Die lange Nacht der Zeit in Hamburg

Alles was sonst nirgendwo reinpasst
Benutzeravatar

Thread-Starter
timmbb
Beiträge: 35
Registriert: 16. Februar 2016, 18:19
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Die lange Nacht der Zeit in Hamburg

Beitragvon timmbb » 19. Mai 2017, 13:27

Der oberste Bundesrichter Prof. Dr. Thomas Fischer u. a. zum Thema Prohibition und Freigabe diverser "Mittel".


Ich schmeiß das hier einfach mal rein. Interessant wird es ab Minute 19. Ist aber generell sehenswert.



https://m.youtube.com/watch?v=hJskGjFaeMM


Grüße
Morgens Elmex abends Aronal. Heute riskiere ich mal was [dance] .

Benutzeravatar

DonQuixote
Beiträge: 4257
Registriert: 15. Dezember 2011, 14:48
Hat sich bedankt: 502 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN
Kontaktdaten:

Re: Die lange Nacht der Zeit in Hamburg

Beitragvon DonQuixote » 20. Mai 2017, 00:40

Hallo Timm!

Danke für dieses höchst interessante Video. Dr. Thomas Fischer ist aber eigentlich nicht „Oberster Bundesrichter“, sondern „nur“ Vorsitzender Richter des 2. Strafsenats des Bundesgerichtshofs. Fischer kann die Aufmerksamkeint seiner Zuhörer und Leser manchmal tatsächlich etwas strapazieren, aber das meine ich im absolut positiven Sinn. Man muss wirklich zuhören können, und man muss die Geduld aufbringen, Fischers reflektierenden und verflochtenen Wortungetümen bis zum Ende zu folgen. Die Videos kannte ich bisher nicht, deshalb hier nochmal Danke dafür [good] .

Ein Begriff ist mir Dr. Thomas Fischer allerdings schon, und zwar wegen dessen Kolumne „Fischer im Recht“ bei „Zeit Online“, ich verfolge die seit Jahren. Seine Betrachtungen zum Strafrecht, aber damit zusammenhängend natürlich auch zu vielen anderen Rechtsgebieten, setzen Maßstäbe, sie sind extrem interessant, spannend und vor allem auch sehr unterhaltsam zu lesen. Fischer machte es sich und seinen Lesern aber auch nie leicht. Mehr als ein (mehrseitiger) Artikel pro Woche war kaum zumutbar. Aber es lohnte sich, immer, und nicht nur ich bedaure, dass Fischer seine journalistische Tätigkeit als Kolumnist bei „Zeit Online“ vor einigen Wochen (oder sind es schon Monate?) leider eingestellt hat.

DonQuixote

Benutzeravatar

Thread-Starter
timmbb
Beiträge: 35
Registriert: 16. Februar 2016, 18:19
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Die lange Nacht der Zeit in Hamburg

Beitragvon timmbb » 20. Mai 2017, 06:49

Hallo Don,

danke für die Ergänzungen!

Thomas Fischer ist in der Tat vor einigen Wochen in den Ruhestand getreten, wohlgemerkt als Vorsitzender Richter des 2. Strafsenats des Bundesgerichtshofs. [biggrin]

Fairerweise sei auch angemerkt, dass Herr Fischer, "gelegentlich" zumindestens, als streitbar und kontrovers gilt.

Gruß


Timm

Benutzeravatar

DonQuixote
Beiträge: 4257
Registriert: 15. Dezember 2011, 14:48
Hat sich bedankt: 502 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN
Kontaktdaten:

Re: Die lange Nacht der Zeit in Hamburg

Beitragvon DonQuixote » 21. Mai 2017, 17:02

Hallo Timm

timmbb hat geschrieben:Thomas Fischer ist in der Tat vor einigen Wochen in den Ruhestand getreten, wohlgemerkt als Vorsitzender Richter des 2. Strafsenats des Bundesgerichtshofs. [biggrin]

Sein Richteramt hat er immer noch, aufgegeben hat er nur seine Tätigkeit als Kolumnist bei "Zeit Online"

timmbb hat geschrieben:Fairerweise sei auch angemerkt, dass Herr Fischer, "gelegentlich" zumindestens, als streitbar und kontrovers gilt.

Ja, das stimmt. Gut zusammengefasst bei Wikipedia unter "Rezeption und Kritik". Den Abschnitt "Fernsehauftritte" kopiere ich mal in Gänze hier rein:

Wikipedia zu Fischers Fernsehauftritten hat geschrieben: Außerdem ist Fischer Gast in Fernsehsendungen, etwa Interviews,[19][20] Dokumentationen[21][22] oder Talkshows.[23][24] Nach der Talkshow Polizisten: Prügelknaben der Nation?[25] mit Sandra Maischberger, äußerte sich Fischer kritisch über diese Talkshow und Talkshows im Allgemeinen: Der „Regie-Einfall“ der fraglichen Sendung habe darin bestanden, „irgendwelche Leute zusammenzusetzen in der Hoffnung, dass die sich gegenseitig missverstehen, anschreien und beleidigen.“[26] Zu Talkshows allgemein äußerte er: „Maischberger, Dschungelcamp oder Big Bang Theory. Da müssen alle dreißig Sekunden die Fetzen fliegen, die Möpse hüpfen oder die Zoten aus dem Jubel-Automaten purzeln, sonst ist der biodeutsche Dichter und Denker gelangweilt. Willkommen in der Brave New World.“[27]

DonQuixote

Benutzeravatar

Lucidare
Beiträge: 635
Registriert: 19. September 2014, 22:01
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal
Mann oder Frau?: Ich bin ein MANN

Re: Die lange Nacht der Zeit in Hamburg

Beitragvon Lucidare » 21. Mai 2017, 17:05

Wikipedia zu Fischers Fernsehauftritten hat geschrieben:Zu Talkshows allgemein äußerte er: „Maischberger, Dschungelcamp oder Big Bang Theory. Da müssen alle dreißig Sekunden die Fetzen fliegen, die Möpse hüpfen oder die Zoten aus dem Jubel-Automaten purzeln, sonst ist der biodeutsche Dichter und Denker gelangweilt. Willkommen in der Brave New World.


[lol] [biggrin] [lol]
In Memorien...

Wer aus meinen Texten nicht herauslesen kann, dass ich aus persönlicher Erfahrung schreibe, wird mich sowieso missverstehen. Ronja von Rönne


Teilen mit:

     

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste